Der größte Entgiftungsmythos

Hallo,

die Leber ist nicht nur Ihr größtes, sondern auch Ihr wichtigstes Stoffwechselorgan. Sie vollbringt jeden Tag Großartiges: Angefangen bei der Produktion lebenswichtiger Eiweiße über die Speicherung und Verwertung von Nahrungsbestandteilen und die Bildung von Galle bis hin zur Entgiftung Ihres Körpers (durch den Abbau und die Ausscheidung von Stoffwechselprodukten, Medikamenten sowie Schad- und Giftstoffen).

csm_Entlastung_Leber_364fc4bf44 

Wenn Ihre Leber nicht mehr richtig arbeitet, macht sich dies unweigerlich durch die verschiedensten Symptome bemerkbar, wie z. B.:

  • Verdauungsprobleme und einen inaktiven Stoffwechsel,
  • die Unfähigkeit, Gewicht zu verlieren,
  • Müdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten,
  • Juckreiz und unreine Haut,
  • Kopfschmerzen und/oder
  • gelb gefärbte Augen oder gelb gefärbte Haut.

Wenn Sie unter einem oder gleich mehreren dieser Symptome leiden, sollten Sie schnell handeln und einen Arzt aufsuchen, bevor es zu spät ist und Ihre Leber endgültig versagt.

Falls Sie sich schon mit Möglichkeiten der Entgiftung beschäftigt haben, sind Sie bei Ihren Recherchen bestimmt auch auf die Methode des Heilfastens gestoßen. Bei dieser Entschlackungsmethode wird mit einer Darmentleerung, z. B. durch einen Einlauf, begonnen. Anschließend werden dem Körper über mehrere Tage oder sogar Wochen geringe Mengen an Energie in Form von Gemüsebrühe und verschiedenen Säften zugeführt. Dazu gehört der vollständige Verzicht auf feste Nahrung. Manche Formen des Heilfastens raten auch dazu, nur Tee zu trinken.

 Da Ihr Körper aufgrund der geringen Kalorienaufnahme sowohl Fett als auch vor allem viel Wasser und aufgrund des Proteinmangels leider auch Muskelmasse abbaut, mögen Sie vielleicht zunächst an Gewicht verlieren. Doch sobald Sie wieder feste Nahrung zu sich nehmen, setzt Ihr Körper die Kilos wieder an und es kommt sehr wahrscheinlich zu dem gefürchteten Jo-Jo-Effekt.

 Weitaus ernstere Probleme, die das Heilfasten mit sich bringt, sind jedoch unter anderem Folgende: Ihrem Körper fehlen lebensnotwendige Mineralien, Vitamine, Fett- und Aminosäuren, Ihr Immunsystem wird geschwächt, Ihr Herzmuskel kann im schlimmsten Fall geschädigt werden, und Ihr Körper kann übersäuern (was zu akuter Gicht und Gallen- oder Nierensteinen führen kann). Der komplette Organismus wird unter massiven Stress gesetzt!

Anstatt Ihre Leber durch Heilfasten zu unterstützen, schaden Sie ihr und Ihrem gesamten Körper!

 Abgesehen davon kann es nicht nur physisch, sondern auch psychisch sehr belastend sein, eine Entgiftungskur zu machen, die gänzlich auf feste Nahrung verzichtet.

 Wussten Sie, dass es eine viel einfachere und gesündere Möglichkeit der Entgiftung gibt, die auf einzigartige Lebensmittel aus der Natur zurückgreift, so zum Beispiel auf die Mariendistel?

 

schönen Tag noch, die Petra

 

 

 

Quellenverweis: (c) bodyfokus.de Fotos (c) apotheken-umschau.de (c) Normamed Deutschland

4 Comments »

  1. Danke prima Beitrag. Die Chinesen sagen u.a. dass fasten die Lebenszeit verkürzt.
    Fasten ja, wenn körperlich keine Beschwerden vor liegen. Für die Leber und ihre Entlastung sind Bitterstoffe sehr wichtig oder wie wir es machen immer wieder mal eine Zeitlang „Leberzauber“
    zu uns nehmen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s