CHIA SAMEN – about…..

von chia-samen.info (unabhängiger Ratgeber in Sachen CHIA Samen) – vielen Dank

 

Download (1)

Bereits ein Teelöffel mit Chia Samen versorgt den Körper mit einer Vielzahl von hochwertigen Proteinen, Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, Antioxidantien, Omega-3-Fettsäuren sowie Ballaststoffen. Mit ihrem hohen Nährstoffgehalt übertreffen die Samen der Chiapflanze den zahlreicher Nahrungsmittel:

  • Ihr Proteingehalt ist höher als der von Hafer, Gerste und Weizen,
  • sie enthalten zwölf Mal mehr Magnesium als Brokkoli,
  • fünf Mal mehr Kalzium als Milch und
  • weit mehr Ballaststoffe als beispielsweise Roggenbrot
  • Zwei Esslöffel Chia-Samen decken bereits den halben Tagesbedarf an Vitamin E und
  • enthalten außerdem mehr als doppelt so viele Omega-3-Fettsäuren wie 100 g Lachs.
  • Nährwerte

    Die große Menge der Inhaltsstoffe in Chia Samen liefert unserem Körper Energie und gibt den Samen hohe Nährwerte. Es gibt sehr wenige Lebensmittel, die eine derart hohe Nährstoffdichte aufweisen können. 100g Chiasamen enthalten unter anderem

    • 21 g Eiweiß,
    • 38 g Kohlenhydrate (davon 0 g Zucker) und
    • 31 g Fett (gesättigte Fettsäuren: 4 g, einfach ungesättigte: 3 g und mehrfach ungesättigte: 24 g).

    Damit liegt die Nährwertverteilung der Chia Samen nah an der von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) für Erwachsene empfohlenen optimalen Verteilung von Nährwerten. Die DGE empfiehlt die folgende Aufteilung:

    • 55 % Kohlenhydrate,
    • 30 % Fett und
    • 15 % Proteine.

    Im Vergleich dazu enthalten Chia Samen rund

    • 42 % Kohlenhydrate,
    • 35 % Fett und
    • 24 % Proteine.

    Chia Samen stellen somit eine Nahrungsquelle dar, die die Nährwerte und Inhaltsstoffe vieler verschiedener Produkte in einem Nahrungsmittel vereinen kann.

    Download

  • Kalorien

    Bei dieser Verteilung der Nährwerte – besonders bei Beachtung des hohen Fettanteils – ist zu vermuten, dass Chia Samen sehr kalorienreich sind. Viele andere Nahrungsmittel, die einen hohen Fettanteil besitzen, enthalten auch viele Kalorien, wie zum Beispiel Mandeln.

    Mit etwa 486 kcal pro 100 g beinhalten Chia Samen allerdings vergleichsweise wenige Kalorien: Zwei Esslöffel Chia Samen weisen nur halb so viele Kalorien wie ein kleines Glas Milch auf. Dies liegt besonders an der Zusammensetzung der in Chia Samen enthaltenen Nährwerte sowie anderer wichtiger Inhaltsstoffe:

    • Die Proteine bestehen aus für den Körper essentiellen Aminosäuren, die er nicht selbst herstellen kann.
    • Chia Samen hemmen Verdauungsenzyme, die Kohlenhydrate normalerweise sofort in Zucker umwandeln. So wird Energie langsamer, jedoch stetiger, freigesetzt.
    • 77 % der enthaltenen Fettsäuren bestehen aus gesunden Omega-3-Fettsäuren.

  • Die gesunden Inhaltsstoffe der Chia Samen

    Welche Inhaltsstoffe sind es, die den Chia Samen ihre hohen Nährwerte und ihre niedrigen Kalorien geben?

    Fettsäuren:

    Chia Samen enthalten einen großen Anteil mehrfach ungesättigter Omega-3-Fettsäuren. Sie helfen dem Körper nicht nur bei der Senkung des Blutdrucks, der Blutfettwerte und des Cholesterinspiegels, sondern verbessern auch die Durchblutung und senken so das Thromboserisiko. Omega-3-Fettsäuren unterstützen ebenfalls die Funktionen des Nervensystems und des Gehirns. Chia Samen enthalten auch Omega-6-Fettsäuren, die zu den Omega-3-Fettsäuren in einem Verhältnis von 1:3 stehen. Diese Verteilung ist besonders günstig für unseren Körper, da eine übermäßige Einnahme von Omega-6-Fettsäuren die Entwicklung von Herzkrankheiten begünstigen kann.

    Proteine und Aminosäuren:

    Der hohe Proteingehalt der Chia Samen unterstützt den Muskelaufbau und die körperliche Leistungsfähigkeit. Außerdem enthalten die Proteine zahlreiche essentielle Aminosäuren, die vom Körper nicht selbst hergestellt werden können.

    Vitamine (A, B1-B3 und E):

    • Die Vitamine der B-Gruppe unterstützen die Stoffwechselvorgänge im Körper sowie den Reparaturprozess der DNA. Außerdem sind sie an der Energieumsetzung beteiligt.
    • Vitamin E ist für den Fettstoffwechsel essentiell: Es schützt und bewahrt die mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
    • Vitamin A ist für die Funktion der Augen sowie das Immunsystem von Bedeutung.

    Mineralstoffe und Spurenelemente:

    • Die Inhaltsstoffe Kalzium, Kupfer, Phosphor und Mangan sind an der einwandfreien Funktion unseres Bewegungsapparates beteiligt: Sie unterstützen den Aufbau von Knochengewebe. Kalzium und Magnesium sind besonders wichtig für die Muskelfunktion, und Kalzium unterstützt die Blutgerinnung.
    • Eisen, Mangan und Kupfer sind am Regenerationsprozess der roten Blutkörperchen beteiligt – was deren Funktion, den Sauerstofftransport, unterstützt.
    • Kupfer, Kalzium und Magnesium sind außerdem essentiell für die Funktion von Gehirn und Nervensystem.

  • Antioxidantien:

    Das enthaltene Antioxidans Selen hilft dem Körper bei der Reduzierung von Zellschäden, die durch freie Radikale entstehen können. Somit werden die Zellen der Haut geschützt und der Alterungsprozess verlangsamt. Das Antioxidans ist auch für die gute Haltbarkeit der Chia Samen verantwortlich, da es die Samen schützt.

    Ballaststoffe:

    Es handelt sich hierbei um meist energiearme Stoffe. Das heißt, dass der Körper diese in Chia Samen enthaltenen Inhaltsstoffe nicht für die Energiegewinnung nutzen kann. Sie nehmen dennoch eine wichtige Rolle für Funktionen im Körper ein, besonders für das Verdauungssystem. Unter anderem wirken sie cholesterinsenkend und beugen Darmträgheit vor: Das enorme Quellvermögen der Chia Samen, das sie innerhalb von wenigen Minuten das 9-12-fache ihres eigenen Gewichts an Flüssigkeit aufnehmen lässt, erhöht ihr Volumen und regt durch die vergrößerte Menge an Speisebrei die Muskeltätigkeit im Darm an. Die in Wasser eingeweichten Chia Samen können den Körper außerdem über einen längeren Zeitraum hinweg mit Wasser versorgen. Ballaststoffe binden nicht nur Wasser, sondern auch Säuren und Giftstoffe an sich. Roh eingenommen unterstützen Chia Samen so die Entgiftung des Körpers und helfen, das Säure-Basen-Gleichgewicht aufrecht zu erhalten.

  • Es gibt kaum eine Funktion im menschlichen Körper, auf die Chia Samen keine gesundheitsfördernde Wirkunghaben. Die kleinen Energielieferanten erreichen dank ihrer immensen Nährstoffdichte hohe Nährwerte und enthalten dabei nur wenige Kalorien.

 

  • Mehr Wissenswertes über Chia Samen

  • Abnehmen mit Chia Samen

    Wer abnehmen möchte, sucht meist nach Nahrungsmitteln, die dabei unterstützend wirken. Chia Samen sind ein wertvolles Naturprodukt in vielfacher Hinsicht. Man muss verstehen, warum sie beim Abnehmen ein guter Begleiter sind. Sie selbst verursachen nicht das Abnehmen, sorgen aber für ein gutes Sättigungsgefühl. Man fühlt sich also satt, obwohl mit Chia Samen wenig Kalorien, aber gleichzeitig viele gesunde Nährstoffe, auf die der Körper beim Abnehmen nicht verzichten sollte, eingenommen wurden.

    Chia Samen zählt zu den ältesten menschlichen Nahrungsmitteln. Bereits die Ureinwohner Süd- und Mittelamerikas hatten Erfahrung mit den Chia Samen und kannten die gesunde und kräftigende Wirkung und bauten die Lippenblütlerpflanze in großen Mengen an. Für die Azteken war Chia (Salvia Hispanica) sogar eine Zauberpflanze, die einen Menschen mit übernatürlicher Energie versorgen konnte. Erst die wissenschaftlichen Forschungsmethoden der heutigen Zeit konnten detaillierte Aussagen zu Inhaltsstoffen und Wirkung auf die Gesundheit. Nach übereinstimmenden Studien enthält der Chia Samen tatsächlich eine einzigartige Kombination gesundheitsfördernder Wirkstoffe. Danach verfügt das Nahrungsmittel über einen beachtlichen Anteil an Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren sowie über wertvolle Proteine. Der Samen enthält im Vergleich zu anderen Samen von Getreidesorten ungefähr doppelt so viel Eiweiß. Außerdem enthält der Chia Samen die Vitamine B1, B3 und E, einen beeindruckenden Kalzium-Anteil sowie Magnesium, Phosphor, Kalium, Zink und Antioxidantien. Das Naturprodukt ist cholesterin- und glutenfrei und enthält hochwertige lösliche Ballaststoffe. Dadurch werden die Darmflora und die Verdauung günstig beeinflusst. Mit Chia Samen gelingt also ein gesundes Abnehmen.

    Vorteilhaftes Abnehmen mit Chia Samen

    Durch den langsameren Abbau der Kohlenhydrate im Körper können Heißhungerattacken (die schlimmste Herausforderung beim Abnehmen) vermindert werden, da der Blutzuckerspiegel für eine längere Zeit gleich bleibt. Außerdem bewirkt der durch den Chia Samen beschleunigte Sättigungsprozess im Rahmen der ständigen Ernährung eine Reduzierung der Nahrungsaufnahme.

    Die positive Beeinflussung des Blutzuckerspiegels hat den Effekt, dass die Einlagerung von Fetten im Körper reduziert wird. Die löslichen Ballaststoffe verhindern Verstopfungen und wirken darmreinigend. Der Körper wird durch verstärkt von Schlackenstoffen befreit.

    Der Verzehr des Samens sorgt auch für einen vorteilhaften Wasserhaushalt im Körper. Eine positive Auswirkung bei einer gewünschten Gewichtsreduzierung hat auch die Fett verbrennende Wirkung des hohen Eiweißanteils des Samens. Als zusätzliche Ergänzung bei einer Diät erzeugt der Konsum von Chia Samen mit viel Flüssigkeit ein dauerhaft natürliches Sättigungsgefühl. Diese Erfahrung konnte schon bei vielen unterschiedlichen Diäten gemacht werden. Fazit: Wer abnehmen will, findet in Chia Samen ein sättigendes und gleichzeitig äußerst gesundes Naturprodukt.

    Chia Samen als bevorzugte Nahrungsergänzung für Sportler

    Das sogenannte Chia-Gel ist bei Sportlern als wirksame und sehr praktische Nahrungsergänzung sehr beliebt. Dabei werden einfach einige Anteile Wasser zum Samen dazugegeben, bis der Samen aufgequollen ist. Alternativ kann aus Geschmacksgründen auch eine Vermischung mit Fruchtsaft erfolgen. Durch den Verzehr des Samens wird der Körper über einen längeren Zeitraum mit Nährstoffen und Energie versorgt. Durch die hervorgerufene Verzögerung beim Abbau der Kohlenhydrate kann eine gleichmäßigere und damit längere Energiezufuhr erzeugt werden. Dies ist insbesondere für Ausdauersportler von erhöhter Bedeutung. Außerdem wirkt sich dieser Prozess positiv auf den Blutzuckerspiegel des Körpers aus.

  • Roh und erhitzt bereichert Chia Samen die Küche

    Der geruchs- und nahezu geschmacksneutrale Samen kann mit anderen Nahrungsmitteln vorteilhaft kombiniert werden. Der Samen ist beispielsweise hervorragend als Zugabe zu Müsli und Salatsoßen verwendbar. Er kann auch beim Brotbacken eingemischt werden. Der außergewöhnlich hohe Kalziumgehalt des Samens ist um das Fünffache höher als bei der Milch. Der Eisengehalt ist dreifach größer als beim Spinat und auch der Anteil des wichtigen Kaliums übertrifft den Kaliumanteil einer Banane um das Doppelte. Dies verdeutlicht überzeugend die einzigartige, hochkonzentrierte Anreicherung wertvoller Mineralien und Spurenelemente.

    Ein zusätzlicher Vorteil des Chia Samens im Verhältnis zu anderen eiweißreichen Getreideprodukten besteht in der glutenfreien Eigenschaft. Wer von einer Unverträglichkeit betroffen ist, kann durch den Verzehr von Chia Samen auf einen hochwertigen Ersatz zurückgreifen. Chia Samen findet aus diesem Grund immer häufiger als Alternative zu Leinsamen Verwendung. Chia Samen Rezepte gibt es zum Beispiel für Pudding, Smoothies oder Gebäck. Der Austausch von handelsüblichem Mehl gegen gemahlenen Chia Samen ist problemlos möglich. Aus in Mandelmilch eingeweichtem Samen lässt sich mit einigen Zutaten beispielsweise auch ein wohlschmeckender Reis-Pudding herstellen.

    Empfehlenswert sind auch die Kombinationsmöglichkeiten mit frischem Obst, Salaten oder Suppen. Der Samen eignet sich auch als Zutat zu einem Früchtequark oder zum Rührei. Es lohnt sich dauerhaft, diesen leicht verdaulichen Samen aufgrund der gesundheitsfördernden Substanzen abwechslungsreich in den Speiseplan zu integrieren. Von Vorteil ist dabei auch die jahrelange Haltbarkeitsdauer des Samens ohne Nährstoffverluste.

  •  

    Vorbeugung und Heilung bei Krankheiten

    Chia Samen sind nicht nur ein guter Helfer beim Abnehmen. Durch die Unterstützung bei der Ausscheidung von Giftstoffen und Regulierung von Säuren fördert der Chia Samen Wundheilungsprozesse. Dabei ist der hohe Nährstoffgehalt als Grundlage für ein intaktes Immunsystem von hilfreicher Bedeutung. Die Nährstoffkonzentration ist ebenso für den Gewebeaufbau relevant. Die löslichen Ballaststoffe wirken Sodbrennen und Darmbeschwerden entgegen. Als cholesterinfreier Nahrungsbestandteil trägt der Verzehr des Samens auch langfristig zur Senkung des Cholesterinspiegels bei. Hinzu kommt die gesundheitsfördernde Wirkung der im Samen enthaltenen Antioxidantien. Der dauerhafte Verzehr von Chia Samen bewirkt zusätzlich durch unterschiedliche Einflusskomponenten eine gesunde Reduzierung des Körpergewichts. Im Internet lassen sich viele positive Erfahrungen diesbezüglich nachschlagen. Mit Chia Samen gesund Abnehmen ist also möglich.

  • Chia Samen & unsere Gesundheit

    Der schnelle Lebenswandel macht der Gesundheit zuliebe eine Ernährung nach dem „Minimax-Prinzip“ notwendig. Nur die Lebensmittel sind noch interessant, die dem Organismus ein hohes Maß an Nährstoffen liefern. Chia Samen sind aufgrund ihrer gesunden Inhaltsstoffe, so kann man sagen, in der Tat ein Allheilmittel unserer Zeit. Das haben bereits mehrere unabhängige Studien bewiesen. Sie werden als Superfood und gesunder Energielieferant umworben. Lesen Sie hier, was Chia Samen für Ihre Gesundheit tun können.

    Der Geheimtipp für eine gute Gesundheit

    Chia Samen verfügen über einen hohen Anteil an Vitaminen, Mineralstoffen, Fettsäuren und Antioxidantien. Sie versorgen den Organismus mit ungesättigten Fettsäuren, insbesondere den wichtigen Omega 3-Fettsäuren. Das ist hervorragend insbesondere für Veganer, die kaum vegane Omega 3-Fettsäuren bekommen. Kurz in Wasser eingeweichte Chia Samen entwickeln eine der Gelatine ähnliche Schleimschicht. Für den Erhalt der Knorpelmasse zwischen den Wirbelkörpern ist diese geleeartige Substanz perfekt. Die Knochenenden in den Gelenken sind mit einer Knorpelschicht überzogen, die die schleimigen Eigenschaften und den hohen Mineralstoffanteil dankbar nutzen können.

  • Proteine für eine gesunde Muskelmasse

    Die in den Chia Samen befindlichen pflanzlichen Proteine helfen beim Aufbau der Muskelmasse und sich somit perfekt für Menschen, die gerne Sport treiben. Das kräftigt nicht nur die sichtbaren Muskeln, sondern auch die Herzmuskulatur. Chia Samen entstammen einer Pflanze aus der Gattung der Salbei-Gewächse. Sie haben eine positive basische Wirkung auf den Magen und den Verdauungstrakt. Das entlastet den Organismus und ist gut anzuwenden bei übersäuertem Magen und Sodbrennen. Glutenfreie, basisch wirkende Proteine geben viel Energie.

    Kleine Samen ganz groß in Form

    Chia Samen weisen einen hohen Gehalt an Antioxidantien auf. Ein Feind im Organismus sind die Freien Radikalen. Sie greifen die Zellen unseres Körpers an. Die Antioxidantien schützen die Zelle, und helfen, sich gegen die Freien Radikalen zu wehren.

    Dadurch, dass man die Chia Samen gequollen essen kann, hat der Organismus eine gesunde, frische und wachsende Energie. Gequollene Chia Samen versorgen den Organismus mit einer vollen Portion Lebenskraft. Chia Samen haben einen hohen Anteil an Mineralstoffen. Diese sind für den Organismus sehr wichtig. Insbesondere die Knochen, Knorpel, das Bindegewebe und die Zähne haben einen enormen Bedarf an Mineralstoffen. Calcium und Eisen sind es vor allem, die man durch Chia Samen bekommt. Das ist dienlich für die Knochen, die Haut und das Blut. Chia bedeutet in unserer Sprache Stärke. Stärke ist auch wiederum dienlich für das Bindegewebe. Insbesondere wer unter Zahnlockerungen leidet, sollte täglich Chia Samen verzehren.

    Eine Portion wertvoller Vitamine

    Chia Samen sind vitaminreich. Um das Immunsystem aufzubauen, braucht der Mensch Vitamine. Vitamin A ist gut für die Augen. Niacin benötigen wir für die Nerven, aber auch für die Leber. Die Vitamine aus den Chia Samen sind an den Prozessen der Neurotransmitter beteiligt. Neurotransmitter geben die Information eines Nerven an den nächsten Nerven weiter. Für einen klaren Geist und klare Informationen kann das wichtig sein. Chia Samen sind also nicht nur für den Körper, sondern auch für die mentale Gesundheit förderlich.

    Vegane Omega 3 Fettsäuren

    Chia Samen enthalten ca. 38 % Chia-Öl, darunter Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren. Diese wirken positiv auf den menschlichen Körper, insbesondere die Muskeln. Auch zur Vorbeugung und Heilung entzündlicher Prozesse im Körper sind Omega 3 Fettsäuren wichtig. Viele ältere Menschen leiden unter rheumatoider Arthrose. Chia Samen in Verbindung mit einem geregelten Lebenswandel und viel Wasser könnte die Erkrankung positiv beeinflussen. Veganer die Omega 3 und 6 nicht aus Fisch bekommen, könnten durch Chia Samen ihren Bedarf nach Omega Fetten aufbauen.

  • Chia Samen – Einnahme, Dosierung & Anwendung

    Chia Samen sind ein echtes Superfood, und die regelmäßige Anwendung wirkt absolut förderlich und positiv auf Körper, Geist und Seele. Die kleinen Körnchen enthalten jede Menge wichtiger Vitalstoffe und Antioxidantien und können so als Kraftspender für einen ganzen Tag dienen. Chia Samen kann man auf verschiedene Arten zubereiten, so dass die Einnahme sich ganz leicht in die tägliche Ernährung integrieren lässt.

    Die korrekte Einnahme der Chia Samen

    Wer Chia Samen täglich essen möchte, muss natürlich zuerst etwas über die richtige Anwendung, Dosierung und den Umgang mit den kleinen Körnchen wissen. Chia sollte grundsätzlich immer roh gegessen werden, denn wie bei anderen Lebensmitteln auch wird ein großer Teil der wichtigen Vitalstoffe beim Kochen zerstört, oder es bilden sich Stoffe, die der Gesundheit nicht besonders zuträglich sind. Nur die Einnahme von rohen Chia Samen garantiert also den positiven Effekt der Superkörner.

    Man kann sie trocken einnehmen, sollte dann aber darauf achten, genug zu trinken, denn Chia hat eine besondere Eigenschaft – es bindet Flüssigkeit.

    Lässt man die Chia Samen in Wasser oder einer anderen Flüssigkeit einweichen, entsteht eine Gelee artige Masse. Dieser Effekt lässt sich nutzen, um das Superfood in den unterschiedlichsten Variationen in die täglichen Mahlzeiten einzubinden, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Pro Tag darf übrigens nur eine bestimmte Dosierung an Chia verzehrt werden.

    Diese Dosierung wird empfohlen

    Weil Chia Samen in Europa noch nicht sehr lange auf dem Markt sind, wurde die empfohlene tägliche Dosierung relativ gering gehalten. Sie liegt derzeit bei 15 Gramm. Das ist 1 EL. Für die Zubereitung von Smoothies, Pudding, Müslis oder anderen Rezepten, die Chia enthalten, reicht diese Menge in der Regel gerade noch aus. Es ist aber gesundheitlich unbedenklich, bis zu 30 Gramm pro Tag zu essen.

    In den USA und anderen Ländern ist die Dosierung deutlich höher. In Südamerika, wo Chia Samen herkommen, kann man über diese Dosierung nur schmunzeln, Chia Samen werden dort in deutlichen größeren Mengen gegessen und das seit Jahrhunderten. Bei der Einnahme sollte man sich jedoch in etwas an die Mengenangabe halten, und eine übertriebene Überdosierung vermeiden.

  • Beispiele der Anwendung / Verwendung (Grundrezepte)

    Natürlich lässt sich Chia als eine Art Nahrungsergänzungsmittel ganz pur und roh einnehmen. Die Verwendung von Chia Samen in der Küche bietet jedoch vielfältige Möglichkeiten der Zubereitung, und kann das tägliche Essen nicht nur um die stärkenden Vitalstoffe bereichern, sondern auch um ganz neue Rezeptideen, vor allem im Bereich der Rohkost. So kann man unter anderem Smoothies, Desserts, Brot, Aufstriche, Salate und Suppen mit Chia Samen zubereiten und verfeinern. Auch Anfängern im Kochen oder in der Rohkost-Küche gelingen Rezepte mit Chia, denn es ist kinderleicht zu verarbeiten.

    Mit der Anwendung von Chia lassen sich ganz besondere Aufstriche, Pudding und Marmeladen herstellen, die lecker und vor allem so richtig gesund sind. Dazu lässt man einfach gemixte Früchte, Kräuter oder auch Nussmuße zusammen mit Chia, einer kleinen Menge Wasser und eventuell anderen aromatisierenden Zutaten zusammen einweichen. Heraus kommt ein Super-Dessert, das den Körper mit wichtigen Stoffen wie Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren, Eiweiß, Calcium und Eisen versorgt. Da Chia kaum Eigengeschmack hat, lässt sich der Geschmack ganz nach Wunsch zusammenstellen. Auch Smoothies lassen sich mit Chia eindicken und in puncto Nährstoffe so richtig aufpeppen.

    Der bindende Effekt von Chia Samen kommt vor allem in Rohkostcrackern, Brot- und anderen Teigzubereitungen zum Einsatz. Für Veganer bieten die Samen sich auch als Ei-Ersatz an und können in Pfannkuchen, Brot, Bratlingen und Gebäck verwendet werden. Sie werden ganz einfach in den Teig gegeben und mitgebacken. Dabei ist aber zu beachten, dass sich durch die Hitze die Qualität der Nährstoffe und Eiweiße verändert. Eine gute Alternative sind rohe Zubereitungen. Rohes Brot wird bei niedriger Temperatur im Ofen oder einem Dörrgerät gedörrt, und rohe Kuchen können aus Obst, Nüssen, Mandeln, Kakao und Trockenfrüchten zubereitet werden. Chia Samen als Zutat bringen Festigkeit und den besonderen Nährstoff-Kick in diese rohen Vitalstoffbomben.

    Die Verwendung als Topping ist eine weitere Einsatzmöglichkeit und die einfachste Art überhaupt, Chia Samen zu sich zu nehmen. Über Salat, Müsli, Suppe, Gemüse, Eintopf, Joghurt oder Dessert gestreut, bringen die kleinen Samenkörnchen nicht nur die extra Portion vitale Energie ins Essen, sondern auch einen knackigen Biss.

 

Chia Samen – Die Nebenwirkungen

Chia Samen werden schon seit einiger Zeit als neues „Superfood“ bezeichnet, da sie nicht nur nahrhaft sind, sondern auch viele gesundheitliche Vorteile mit sich bringen. Dennoch sollte man auch über die Nebenwirkungen Bescheid wissen und sich darüber informieren, wie Chia Samen richtig konsumiert werden.

Mögliche Nebenwirkungen der Chia Samen

Chia Samen sind prinzipiell dem Salbei sehr ähnlich, sie gehören zur Familie der Lippenblütler und weisen einen sehr hohen Omega-3-Fettsäuren-Anteil auf. Auch das Vitamin B-17 sowie Bor und Protein sind reichlich darin enthalten. Bekannt sind Chia Samen außerdem für die Fähigkeit, den Elektrolyt- und Flüssigkeitshaushalt in Balance zu halten.

Wichtig ist vor dem Verzehr für Menschen, die blutverdünnende Medikamente einnehmen, mit dem Arzt abzuklären, ob die Einnahme gefahrlos möglich ist. Da Chia Samen den Blutdruck senken und wie ein natürlicher Blutverdünner wirken, können in Kombination mit zusätzlichen Blutverdünnungsmitteln gesundheitliche Gefahren entstehen.

Weiterhin werden Chia Samen in der Forschung auf eventuelle Allergene geprüft. Bei manchen Personen kann ein übertrieben erhöhter Verzehr zu tränenden Augen, zu Ausschlägen der Haut oder sogar zu Nesselsucht führen. Nebenwirkungen wie Erbrechen, Durchfall, Blähungen, Probleme mit der Verdauung, Atemprobleme oder Zungenschwellungen treten sehr selten vor, meistens wenn der Konsument bereits allergisch gegen viele andere Stoffe ist. Sollte man eine dieser – selten vorkommenden – Reaktionen nach dem Verzehr bei sich bemerken, muss umgehend ein Arzt kontaktiert werden. Bei normaler Einnahme bzw. Dosierung sollten in 99% der Fälle jedoch keine Nebenwirkungen auftreten.

Die (eigentlich gute) Nebenwirkung auf die Verdauung

Werden Chia Samen vor dem Verzehr eingeweicht, so können sie recht große Mengen an Flüssigkeit speichern. Auf diese Weise halten sie den Wasserhaushalt im Körper – vor allem bei Anstrengungen – aufrecht, ohne dass sie dabei schwer im Magen liegen. Weil die Samen aufquellen, vergrößern sie ihr Volumen innerhalb zehn Minuten um das bis zu Zwölffache und „fegen“ dann regelrecht durch den Darmtrakt. Dank der enthaltenen löslichen Ballaststoffe wird die Ausleitung von Ablagerungen gefördert, weiterhin unterstützt der Verzehr die Verdauung – dies kann unter Umständen nicht nur Nebenwirkungen wie Durchfall, sondern auch Blähungen mit sich bringen.

Gesundheitliche Vorteile

Trotz der Nebenwirkungen – die es wohl bei übermäßigem Verzehr von jedem Lebensmittel geben dürfte – sind Ernährungsberater begeistert von Chia Samen, da die darin enthaltenen Nährstoffe jede Menge Energie liefern, die auch noch sehr lange anhält, weshalb man gut mit Chia Samen abnehmen kann. Ebenso soll die Verdauung anderer Lebensmittel vereinfacht werden. Nimmt man Chia Samen als Teil einer Hauptmahlzeit zu sich, so wirkt sich dies positiv auf den Blutzuckerspiegel des Körpers aus.

Weil die Samen eine Art „Barriere“ zwischen den verzehrten Kohlenhydraten und den Verdauungsenzymen entstehen lassen, verlangsamt sich die Umwandlung von Kohlenhydraten in Zucker. Auf diese Weise wird die Energie nur sehr langsam im Körper freigesetzt – Sportler profitieren hier beispielsweise von einer längeren Ausdauer.

In Chia Samen sind so viele Nährstoffe gebündelt wie in kaum einem anderen Nahrungsmittel. Sie enthalten im Durchschnitt zweimal so viel Protein wie andere Getreide und Samen und überzeugen zudem durch ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Ihr Calciumgehalt ist sogar fünfmal so hoch wie in reiner Kuhmilch. Somit sollte man sich nicht vom Verzehr abhalten lassen: So lange man Chia Samen – wie es bei allen anderen Lebensmitteln ist, in Maßen zu sich nimmt, hat man im Grunde keine Nebenwirkungen befürchten. Ganz im Gegenteil, über Chia Samen existieren viele Studien, die ihre positive Wirkung auf die Gesundheit bestätigen.

 

Chia Samen und ihre gesundheitliche Wirkung

Chia Samen stärken den gesamten Körper: Sie fördern die Leistungsfähigkeit des Gehirns, liefern lang anhaltende Energie, haben eine entschlackende Wirkung, unterstützen die Verdauung, machen satt, stärken das Herz und schützen vor Hautalterung. Damit machen die Samen ihrem Namen alle Ehre: Das aus den Maya-Sprachen stammende Wort „Chia“ bedeutet „Stärke“. Die starken Samen enthalten in der Tat so viele Nährstoffe und Eigenschaften, dass eine positive Wirkung auf den Bewegungsapparat, das Herz-Kreislauf-System, das Verdauungssystem, das Gehirn, den Energiestoffwechsel sowie unsere DNA haben. Durch ihre hohe Nährstoffdichte helfen sie dem Körper zugleich dabei, gesundes Gewebe aufzubauen, was sich förderlich auf die Heilung von Wunden auswirkt und für Frauen in Schwanger- und Stillzeit nützlich ist. Chia Samen helfen dem Körper außerdem dabei, Krankheiten vorzubeugen und zu bekämpfen. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die gesundheitliche Wirkung von Chia Samen, die durch mehrere Studien bereits als bewiesen gilt.

Bewegungsapparat: Starke Knochen und Muskeln

Chia Samen enthalten eine Nährstoffzusammensetzung, die unseren Bewegungsapparat unterstützt: Kupfer, Mangan, Phosphor und Kalzium sind maßgeblich am Aufbau von Knochengewebe beteiligt. Die Samen enhalten fünf Mal mehr Kalzium als Milch sowie das Spurenelement Bor, was dem Körper die Kalziumaufnahme erleichtert. Kalzium ist auch für eine gesunde Muskelfunktion unerlässlich. Diese wird durch Magnesium unterstützt, was in Chia Samen reichlich enthalten ist.

Ein gesundes Herz

Das in den Chia Samen enthaltene Kalzium unterstützt nicht nur den Bewegungsapparat, sondern spielt auch eine wichtige Rolle bei der Blutgerinnung.

Chia Samen haben mit 20% den höchsten bei Pflanzen vorkommenden Anteil an Omega-3-Fettsäuren. Diese dreifach ungesättigte Fettsäure hat eine positive Wirkung auf die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems: Sie hilft dem Körper dabei, Blutdruck, Cholesterinspiegel sowie die Blutfettwerte zu senken. Außerdem wirkt die Omega-3-Fettsäure der Entstehung von Thrombosen entgegen, indem sie die Durchblutung verbessert. Diese Faktoren tragen dazu bei, das Herzinfarktrisiko herabzusetzen. Das Verhältnis zwischen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren beträgt in den Chia Samen 3:1, was als ein besonders gesundheitsförderndes Verhältnis für unseren Körper gilt.

Die reichlich enthaltenen Ballaststoffe helfen bei der Ausscheidung von Cholesterin und unterstützen so die Wirkung der Omega-3-Fettsäure, den Cholesterinspiegel zu senken. Diese Wirkung hat auch Kurkuma.

Kupfer, Eisen und Mangan unterstützen die Bildung und Regeneration der roten Blutkörperchen, die für den Sauerstofftransport in unserem Blut verantwortlich sind. Rote Blutkörperchen sind die am zahlreichsten vertretenen Zellen im menschlichen Körper. Kupfer, Eisen und Mangan aus den Chia Samen wirken sich somit positiv auf die Sauerstoffversorgung des menschlichen Körpers aus, was die Leistungsfähigkeit verbessern kann.

Verdauungsfördernde und entgiftende Wirkung der Chia Samen

Ballaststoffe haben nicht nur eine cholesterinsenkende Wirkung, sie unterstützen auch die Darmtätigkeit auf natürliche Weise und beugen so Darmträgheit vor. Die Ballaststoffe in den Chia Samen sind dafür verantwortlich, dass die Samen innerhalb von 10 Minuten das 9-12-fache ihres eigenen Gewichts an Flüssigkeit aufnehmen können. Dadurch wird das Volumen des Speisebreis vergrößert und die Muskeltätigkeit im Darm zusätzlich angeregt.

Das außerordentliche Quellvermögen macht vorher in Wasser eingeweichte Chia Samen zu einem gesunden Magenfüller, der die Flüssigkeitszufuhr im Körper über längere Zeit aufrecht erhalten kann. Konsumiert man die Samen mit weniger oder ganz ohne Wasser, quellen sie im Magen auf und lösen ein Sättigungsgefühl aus. Außerdem haben sie eine magen- und darmreinigende Wirkung, da sie neben Wasser auch Giftstoffe und Säuren an sich binden und abführen können. Chiasamen helfen so dabei, den Körper zu entschlacken und von eventuellen Krankheitserregern zu befreien oder diesen vorzubeugen.

Isst man Chia Samen zusammen mit Kohlenhydraten, wird die Energieumsetzung verlangsamt: Die Samen hindern die Verdauungsenzyme daran, die Kohlenhydrate sofort in Zucker umzuwandeln. Dies führt zu einem flacheren, aber stetigeren Anstieg des Blutzuckerspiegels. Daher sind Chia Samen besonders für Diabetiker geeignet, aber auch für alle, die eine langsamere Freisetzung von Energie im Körper erzielen wollen (Z.B. Sportler).

Weitere Positive Auswirkungen

Nervensystem: Mit Omega-3-Fettsäuren, Kupfer, Magnesium, Kalzium und den Vitaminen B1 und B3 unterstützen Chia Samen die Funktion von Gehirn und Nervensystem.

Stoffwechselprozesse: Die Vitamine B1 und B3 helfen dem menschlichen Organismus bei der Energieumsetzung. Magnesium unterstützt allgemeine Stoffwechselvorgänge, Mangan die Verarbeitung von Kohlenhydraten und Phosphor hilft bei der Energielagerung. Chia Samen optimieren so die Energiegewinnung im Körper und stärken das Immunsystem. Allergien können vom Körper somit besser bekämpft werden.

DNA – Bildung und Reparatur: Die Vitamine B1 und B3 helfen dem Körper bei der Reparatur von DNA. Phosphor ist an der Bildung von DNA maßgeblich beteiligt. Somit haben Chia Samen auch eine positie Wirkung auf unserer DNA.

Zellgesundheit: Chia Samen enthalten Selen. Das Antioxidans ist eines der stärksten und hilft dem Körper dabei, Zellschäden zu reduzieren, die durch freie Radikale entstehen können. Es erleichtert außerdem die Aufnahme von Vitamin E. Somit schützen Chiasamen vor Zellalterung, besonders der Alterung von Hautzellen.

Gesund abnehmen: Chia Samen können eine Diät ausgezeichnet unterstützen. Mehr dazu in unserem Artikel Mit Chia Samen abnehmen.

Fazit: In jeder Hinsicht gesund

Es lohnt sich, Chia Samen in unseren täglichen Speiseplan zu integrieren. Wir haben weniger Cholesterin und Bluthochdruck und unsere Leistungsfähigkeit wird dank dem besseren Sauerstofftransport im Blut gesteigert. Wir fühlen uns insgesamt besser.

Erfahrungen rund um Chia Samen

Samen allgemein stellen die Essenz des Lebens dar. Abhängig von Sonnenschein, Erde und Regen befinden sich in ihnen die Supernährstoffe, welche zur Weitergabe des Lebens notwendig sind. Naturwissenschaftler wissen um die verborgenen Möglichkeiten der unzähligen Samen, welche der Menschheit die beste Ernährung verschaffen.

Der Chia Samen stellt dabei eine einzigartige Nahrungsquelle dar, zahlreiche Studien und Erfahrungen belegen die Wirksamkeit dieser Samen. Es ist nichts Heiliges oder Esoterisches, vielmehr handelt es sich um ein natürliches Produkt der Natur, was ohne jegliche Nebenwirkungen unserer Gesundheit nur Vorteile verschafft.

Die Botschaft der Nahrung

Der Titel „Die Botschaft der Nahrung“ beruht auf den Schriftstücken von Professor Fritz Albert Popp, welcher 1990 in diesen die Strahlungsfähigkeit gewisser Nukleinsäuren und Proteine nachweisen konnte. Er macht deutlich, dass der Mensch in erster Linie ein Ordnungsräuber und Lichtsäuger ist und nicht primär der Konsument von Makro-und Mikronährstoffen oder Kalorien. Das untermalt Luther Burban in seinem Buch „Partner of Nature“, indem er das Verhalten der Menschen kritisiert, welche achtlos die Samen der Früchte wegwerfen und sich nicht bewusst sind, wieviel Mühe sich die Pflanze gegeben haben, um lebensspendende Keime zu bilden.

Um viele Biophotonen zu bekommen, sollte Nahrung aus den essbaren Pflanzen der Natur stammen, die unbehandelt, unverseucht und frisch geerntet sind.

Chia, die essbare Pflanze der Superlative

Nicht nur die übermittelten Erfahrungen alter Kulturvölker sind maßgeblich für die Wirkungsweise, auch die der heutigen Forschung beweisen das breite Wirkungsfeld des Chia Samens.

Die Nährstoffdichte von Chia ist bekannt und somit gehört Chia zu den wenigen fast vollständigen Lebensmitteln. Von der amerikanischen Lebensmittelüberwachungsbehörde, Federal Drug Administration (FDA) wurde die Chia Pflanze für den menschlichen Verzehr als sicher eingestuft. Als reichhaltigste Quelle von Omega-3-Fettsäuren und Ballaststoffen enthält der Chia Samen bis zu 38 % Chiaöl und bis zu 23 % Protein mit allen essenziellen Aminosäuren.

Dr. Vladimir Vuksan, Professor für Endokrinologie und Ernährungswissenschaften an der Universität von Toronto, beruft sich auf wissenschaftliche Resultate und gelangt zu der begründeten Erkenntnis, dass die außergewöhnlichen Möglichkeiten des Chia Samens eine große Wirkung auf die Verbesserung der menschlichen Gesundheit und der Ernährung haben.

Die Lebenskraft des Organismus aufladen und gleichzeitig Gewicht reduzieren

Die Erfahrungen zahlreicher Menschen beweisen, dass Chia Samen langfristig effektiv beim Abnehmen und dem Gewichtsmanagement helfen. Niedergeschrieben oder im Internet nachzulesen, berichten Menschen ganz offen über ihre positiven Erfahrungen.

Klaus Schillinger, ein Ausdauersportler berichtet, dass er nach einer stetigen Einnahme kein Hungergefühl mehr hatte und sich der Heißhunger auf Süßigkeiten legte. Innerhalb von fünf Wochen nahm er 7 kg ab und hält sein Körpergewicht bei 76 kg konstant. Ähnliche Erfahrungen machten Amerikanerinnen, welche Mila, ein Chiaprodukt, nutzten. Sie berichten, dass bereits kurz nach der Einnahme die Lebenskraft zurückkehrte und Energie spürbar war. Sechs Pfund überflüssiges Gewicht dabei zu verlieren und den Cholesterinwert um mehr als 20 Punkte zu senken, war ein toller Nebeneffekt.

In weiteren Erfahrungsberichten wird deutlich, dass die Verdauung wieder funktioniert, Asthma nahezu verschwindet und Autoimmunerkrankungen reduziert werden konnten. Seitenweise lassen sich Daten über gesunkene Cholesterin-und Blutdruckwerte nachlesen, denn viele Menschen fühlen sich berufen, ihre positiven Erfahrungen zu teilen.

So veröffentlichte Dr. Wayne Coates, der berühmte Chiaforscher mehrere Bücher, in denen er auf wissenschaftlicher Ebene darlegt, dass Chia jedem Menschen helfen kann. Dabei ist es völlig unerheblich, ob die Menschen unter chronischen oder akuten Gesundheitsbeschwerden leiden. Chia hilft auch denen, die gegenwärtig gesund sind.

Leckere Chia Samen Rezepte

Chia Samen sind echte Alleskönner. Sie sind nicht nur wirklich gesund und eine wunderbare Nährstoffquelle, sondern sind in der Küche vielseitig verwendbar. Die Chia Samen haben ihren Ruf als Superfood aufgrund ihrer einzigartigen Reichhaltigkeit an wichtigen Nährstoffen erhalten. Sie haben nicht nur einen extrem hohen Proteingehalt, sondern sind auch reich an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, und sind zudem eine gute Calcium- und Eisenquelle. Diese Eigenschaft macht die Chia Samen zu einem idealen Bestandteil einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. (Hier ein paar Studien).

Die Chia Samen zeichnen sich durch zwei wesentliche Merkmale aus. Erstens sorgen sie für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl, und zweitens sind Chia Samen nahezu geschmacksneutral. Genau aus diesem Grund lassen sich Chia Samen auch in ganz unterschiedlichen Rezepten verwenden und sorgen somit in vielen Rezepten für eine verbesserte Nährstoffbilanz.

Chia Gel

Chia Gel

Das Chia Gel ist das Grundrezept für die Verwendung von Chia Samen. Für das Chia Gel werden Chia Samen und eine Flüssigkeit, zum Beispiel Wasser, Sojamilch oder Mandelmilch, in einem Verhältnis von 1:6 miteinander vermischt. Also zum Beispiel eine halbe Tasse Chia Samen und 3 Tassen Wasser. Anschließend wird die Mischung kalt gestellt, damit die Samen quellen können. Nach etwa zwei Stunden ist eine gelartige Masse entstanden, die als Grundlage für viele Rezepte und Smoothies verwendet werden kann. Das Chia Gel macht extrem satt und hält sich zudem im Kühlschrank etwa eine Woche. Besser ist es natürlich, die Masse noch am selben Tag zu verwenden.

Chia Pudding Rezept

Chia Pudding

Ein weiteres klassisches Rezept mit Chia Samen ist der Chia Pudding. Dabei handelt es sich nicht um einen klassischen Pudding, sondern um gequollene Chia Samen, ähnlich dem Chia Gel. Für dieses Rezept werden einfach ca. vier Esslöffel Chia Samen in eine Schüssel gegeben und 250 Milliliter Flüssigkeit, zum Beispiel Mandel-, Soja-, Hafer- oder klassische Kuhmilch, hinzugefügt. Das ganze muss mindestens zwei Stunden quellen. Je nach Geschmack können Gewürze wie Zimt oder Vanille, Kakao, oder Süßungsmittel wie Honig oder Ahornsirup untergerührt werden. Vor dem Servieren kann man beliebig Obst hinzufügen. Dieses Rezept lässt sich wunderbar vorbereiten und im Kühlschrank bis zu einer Woche aufbewahren. Deshalb eignet es sich besonders gut als schnelle Frühstücksgrundlage. Denn Chia Samen sorgen für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl und enthalten viele wertvolle Nährstoffe, die dem Körper die nötige Energie für den Tag geben.

Chia Marmelade Rezept

Chia Marmelade

Auch Marmelade lässt sich mit Chia Samen herstellen. Für dieses Rezept muss zunächst etwa eine Handvoll des ausgewählten Obstes zerkleinert und püriert werden. Es eigenen sich zum Beispiel Beeren, Pflaumen oder Aprikosen. Danach die Chia Samen und ein Süßungsmittel nach Wahl, beispielsweise Honig oder Vanilleextrakt, hinzufügen und untermischen. Je nach Geschmack und Obstsorte kann auch noch etwas Zitronensaft für eine leicht säuerliche Note hinzugegeben werden. Anschließend alles in ein Einmachglas geben und in den Kühlschrank stellen. Dabei ist darauf zu achten, dass das Glas nicht voll ist, da sich die Marmelade durch die Chia Samen noch ausdehnt.

Chia Pfannkuchen Rezept

Chia Pfannkuchen

Mit Chia Samen lassen sich auch leckere Pfannkuchen herstellen, sogar ganz ohne Mehl. Man braucht dafür zwei Bananen, vier Eier und 2-3 Esslöffel Chia Samen, sowie etwas Zimt oder Vanilleextrakt. Zunächst die Bananen zerdrücken und die verquirlten Eier unterrühren. Dann Chia Samen und Gewürze unterheben. Wer möchte kann auch noch kleine Apfelstückchen oder Heidelbeeren in den Teig geben. Danach können die Pfannkuchen in der Pfanne einzelnen ausgebacken werden. Mit Ahornsirup servieren.

Das Ganze funktioniert zwar auch mit Mehl, wenn aber doch die Möglichkeit besteht, die Kalorien zu reduzieren und zwar so, dass es lecker bleibt, dann ziehen wir diese Version des Rezepts natürlich vor.

Chia Brot Rezept

Chia Brot

Bei diesem Brotrezept mit Chia Samen werden 700 Gramm Vollkornmehl, zum Beispiel Dinkel-, Buchweizen oder Roggenvollkornmehl, oder auch eine Mehlmischung mit einem Päckchen Trockenhefe, 20 Gramm Trockensauerteig, 3-4 Esslöffeln Chia Samen und Leinschrot vermischt. Dann langsam 400 Milliliter warmes Wasser hinzufügen und durchkneten bis ein klebriger Teig entsteht. Für etwa eine Stunde zugedeckt gehen lassen, bis sich der Teig etwa verdoppelt hat. Danach zu einem Laib formen und gegebenenfalls mit Samen bestreuen. Abschließend mehrfach einritzen und bei 180 Grad im Ofen für etwa eine Stunde backen. Sehr lecker!

Reis Chia Energieriegel Rezept

Chia Energieriegel

Für dieses Rezept muss zunächst Milchreis gekocht werden. Dafür wird ein Liter Milch erwärmt und anschließend etwa 250 Gramm Reis hinzugefügt. Wenn der Reis die Milch komplett aufgesogen hat, kann man den Milchreis etwas süßen, zum Beispiel mit einem Esslöffel Rohrzucker oder einem Esslöffel Honig. Wer möchte kann auch etwas Zimt und Kakaopulver hinzugeben. Alles gut verrühren. Danach 250 Gramm getrocknete Früchte, zum Beispiel Rosinen, getrocknete Cranberries oder auch klein geschnittene Datteln oder Pflaumen, sowie 3 Esslöffel Chia Samen hinzugeben und untermischen. Anschließend die Masse auf ein Backblech geben und auf Daumenhöhe glatt streichen. Wer möchte kann weitere Chia Samen oder andere Samen und Körner auf die Masse streuen. Das Ganze bei ca. 150 Grad für 30 Minuten backen. Nach dem Erkalten kann die Masse dann in die gewünschte Größe geschnitten werden. Die einzelnen Riegel anschließend in Alufolie wickeln und ins Gefrierfach legen und ein oder zwei Stunde vor dem Verzehr wieder herausnehmen.

 

Fotos (c) chia-samen.info (c) medizin-transparent.at (c) eatsmarter.de (c) snackmich.de

1 Comment »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s