Diese kleine Beere aus den Anden hilft Ihren Augen 

01Andenbeere-600

Hallo und einen wundervollen Tag

sagt Ihnen der Name Andenbeere oder Kapstachelbeere etwas? Nein? Dann kennen Sie die kleine Power-Beere vielleicht unter dem Namen Physalis.

 

Diese kleine Beere, die häufig zur Dekoration von Buffets oder Cocktails genutzt wird, hat noch mehr zu bieten als ihr spektakuläres Aussehen durch den blütenförmigen und geschlossenen Kelch, der die eigentliche Frucht schützt.

 

Die Physalis kommt, wie sich aus ihrem Beinamen Andenbeere schon schließen lässt, aus dem Hochland Perus und Chiles und enthält jede Menge Vitamin C. Sie haben sicher schon oft gehört, dass Vitamin C ungemein wichtig für den Körper ist, weil es für viele Stoffwechselvorgänge gebraucht wird und zudem als Antioxidans wirkt.

 physalis-andenbeere

Doch wussten Sie auch, dass sich in der Linse Ihres Auges eine bis zu 50-mal höhere Vitamin-C-Konzentration befindet als in Ihrem Blut? Das liegt daran, dass Vitamin C zur Neutralisierung der schädlichen Wirkung der Lichteinstrahlung und der Umweltverschmutzung nötig ist. Steht Ihren Augen nicht genügend Vitamin C zur Verfügung, so kann es gegebenenfalls zu einer Linsentrübung (grauem Star) kommen.

 

Aber nicht nur viel Vitamin C ist in der Frucht, die zur Familie der Nachtschattengewächse gehört und mit der Tomate verwandt ist, enthalten. In der Physalis findet sich auch reichlich Beta-Carotin, das im Körper zu Vitamin A umgewandelt wird und ebenfalls wichtig für Ihre Sehkraft ist.

 

physalis-andenbeere-300-fl

Um allerdings diese wichtigen Vitamine effektiv verarbeiten zu können, benötigt Ihr Körper zusätzlich oligomere Procyanidine, kurz OPC. Diese Verbindung ist eine der stärksten Antioxidantien, die es gibt, und imstande, bereits vorliegende oxidative Zellschädigungen abzumildern und sie zu neutralisieren. Das Besondere an diesem Flavonoid ist, dass es als Katalysator für die Vitamine A, C und E agiert, die ihrerseits ebenfalls eine schützende und regenerierende Wirkung auf die Augen besitzen.

 

Na dann – auf gute Gesundheit! – Die Petra

 

 

Fotos: (c) Gartentipps.com  (c) mein-schöner-garten.de (c) gartendialog.de

Text: (c) bodyfokus.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s