Essen Sie so viel Sie wollen, ohne zuzunehmen

Essen Sie so viel Sie wollen, ohne zuzunehmen

img_7031Hallo,

uns ist bewusst, dass diese Aufforderung sehr widersprüchlich und verwirrend klingt. Die gute Nachricht ist aber, dass es möglich ist, und zwar nicht mit irgendwelchen komplizierten oder teuren Tricks, sondern nur mit Logik. Logik und Ernährung? Was hat das denn miteinander zu tun? Die Antwort werden wir Ihnen verraten:
Wie sich ein Mensch ernährt, hängt von zahlreichen Faktoren ab. Wir nennen hier nur ein paar wenige:

  • Was isst er gerne?
  • Woran ist er gewöhnt?
  • Wie offen ist er neuen Dingen gegenüber?
  • Wie viel Zeit hat er zum Essen?
  • Kocht er für sich alleine oder für eine ganze Familie?
  • Ist er ein Stressesser, ein Genussesser, oder isst er nur, um satt zu werden?
  • Wie ist seine aktuelle Lebenssituation? Stressig? Traurig? Glücklich?
  • Wie ist sein finanzieller Rahmen für Nahrungsmittel?
  • Wie wichtig sind ihm Gesundheit und Fitness?
  • Herrscht Gruppenzwang, wenn er mit Kollegen zu Mittag isst?

Wie Sie sehen, ist die Ernährung des Menschen ein sehr komplexes Themengebiet, das nicht nur durch Disziplin, sondern auch stark durch äußere, mentale und psychische Faktoren bestimmt wird.
Ob jemand zu- oder abnimmt, lässt sich hingegen ganz einfach klären. Man braucht dafür nichts als Logik:

  • Jeder Mensch kann für sich individuell seinen Energiebedarf berechnen. Das ist die Energie, die er braucht, um all seine Aufgaben erfüllen zu können. Die Einheit für diese Energie ist die Kilokalorie.
  • Nimmt jemand mehr Energie zu sich, als er verbraucht, so nimmt er zu.
  • Nimmt jemand hingegen weniger Energie zu sich, als er verbraucht, so nimmt er ab.

Jedes Lebensmittel hat eine so genannte Kaloriendichte. Ein Lebensmittel, das schon in kleinen Mengen sehr viele Kalorien enthält, hat eine hohe Kaloriendichte. Im Umkehrschluss hat ein Lebensmittel, das bei gleicher Menge weniger Kalorien enthält, eine geringe Kaloriendichte.
Es wird Sie kaum überraschen, dass Lebensmittel mit einem hohen Wasser- und Ballaststoffanteil wie Obst und Gemüse eine niedrige Kaloriendichte haben. Was Sie aber vermutlich erstaunen wird, ist, wie drastisch der Unterschied zwischen den verschiedenen Lebensmitteln ausfällt:

  • So müssen Sie z. B. lediglich 100 Gramm Eiskonfekt zu sich nehmen, um auf 562 Kilokalorien zu kommen.
  • 100 Gramm des angeblich “leichten” Balisto-Snacks haben 499 Kilokalorien.
  • Zusammen hätten Sie damit schon 1061 Kilokalorien aufgenommen, was der Hälfte Ihres Tagesbedarfs entsprechen und Sie nicht einmal eine halbe Stunde satt machen würde.
  • Ein Gegenbeispiel wären bspw. 100 Gramm Eisbergsalat mit selbst gemachtem, gesundem Dressing, die es nur auf 130 Kilokalorien bringen.

Was Sie sich demnach unbedingt merken sollten: Wenn Sie Lebensmittel mit einer geringen Kaloriendichte wählen, können Sie nach Herzenslust schlemmen. Entscheiden Sie sich aber für Lebensmittel mit hoher Kaloriendichte, können Sie zunehmen, ohne jemals satt zu werden.

 

 

 

Text (c) bodyfokus.de

1 Comment »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s