Gesundes Porridge-Rezept

iStock_000056548760_Large1-1200x800

Hallo,

wie Sie vermutlich schon mitbekommen haben, werden die Tage kürzer, das Wetter wird kühler und regnerischer, und die Blätter werden bunt. Mit dem Abschied des Sommers kommt die Herbstzeit und mit dieser der Wunsch nach warmen und sättigenden Mahlzeiten.

Deshalb haben wir für Sie ein leckeres und gesundes Porridge-Rezept ausgewählt, das schnell zuzubereiten ist, Sie von innen wärmt und stärkt und Sie lange sättigt.

Für diesen Porridge benötigen Sie:

Zutaten für 2 Personen

100 g feine Haferflocken (optional glutenfrei) oder Hirseflocken

120 ml Mandelmilch

300 ml kochendes Wasser

Mark von einer Vanilleschote

½ TL Zimt

1 Prise Salz

2 TL Biohonig oder Ahornsirup

Obst und Nüsse nach Belieben

 

Geben Sie die Haferflocken mit den restlichen Zutaten in einen kleinen Kochtopf und bringen Sie alles unter Rühren zum Kochen. Anschließend können Sie die Mischung bei niedriger Temperatur auf der Herdplatte 10 Minuten ziehen lassen und zwischendurch immer mal wieder umrühren, damit das Porridge nicht am Topfboden haften bleibt.

Verteilen Sie nun den Brei auf zwei Schalen und geben Sie noch ein paar frische Vitamine in Form von leckerem Obst oder knackigen Nüssen hinzu, um die Konsistenz spannender zu gestalten.

Unsere liebsten Toppings sind:

 

Bananen

Mandelsplitter

Apfelstücke

Gefrorene oder frische Beeren

Sonnenblumenkerne

Walnüsse

 

Seien Sie kreativ und denken Sie sich schmackhafte Kombinationen aus! Vielleicht haben Sie Lust und Zeit, Ihre Rezeptvariationen auf unserer Facebook-Seite mit uns zu teilen?

 

Übrigens, wussten Sie, dass Haferflocken viele sättigende Ballaststoffe enthalten, die Ihre Verdauung anregen und langfristig für eine gesunde Darmflora sorgen? Ein stressiger und oftmals ungesunder Lebensstil führt dazu, dass die Darmflora vieler Menschen zerstört und aus dem Gleichgewicht geraten ist. Die Symptome, die sich hierdurch bemerkbar machen, reichen von Kopfschmerzen über Blähungen bis hin zu Depressionen und erscheinen oft so zusammenhanglos, dass Ärzte nicht selten ratlos sind.

 

Inzwischen konnte jedoch in einigen Studien nachgewiesen werden, dass beim Auftreten dieser Symptome in vielen Fällen, die Darmbakterien nicht die richtige Zusammensetzung haben und die schädlichen Bakterien im Verhältnis zu den nützlichen dominieren.

 

Um diesen Zustand zu vermeiden, haben wir einen Trick entwickelt, den Sie schnell in Ihren Alltag integrieren können und der Ihren Darm wieder ins Gleichgewicht bringt.-

 

 

Foto (c) lecker.de und cook for your life

Text (c) bodyfokus.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s