5 Anzeichen, dass Ihr Darm von gefährlichen Bakterien befallen ist

Hallo,

das menschliche Immunsystem gilt als Wächter der Gesundheit. Wenn Sie also über ein intaktes Immunsystem verfügen, sind Sie gewappneter gegen Krankheitserreger, wie Viren, Bakterien, Parasiten und Fremdstoffe, mit denen jeder Mensch täglich in Berührung kommt.

images

Dass eine gesunde und ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung die Abwehrkräfte und die Gesundheit Ihres Körpers unterstützen und begünstigen, wissen Sie sicher bereits.

 

Doch wussten Sie, dass 80 % Ihres Immunsystems in Ihrem Darm lokalisiert sind? Vereinfacht gesagt, bedeutet das, dass sich 80 % aller Abwehrzellen des Körpers im Darmbereich befinden. Der Darm ist daher viel mehr als nur ein Verdauungszentrum!

 

Im Inneren Ihres Darms wohnen ungefähr 100 Billionen lebende Bakterien – das sind mehr als zehnmal so viele, wie die Zellen, die Sie in Ihrem gesamten Körper haben. Dabei wird zwischen gesundheitsschädigenden (Kolibakterien) und gesundheitsförderlichen Bakterien (Probiotika) unterschieden.

 

Wenn die schlechten Bakterien in Ihrem Darm überwiegen, das bedeutet, wenn das Gleichgewicht zwischen schädlichen und nützlichen Bakterien gestört ist, wird Ihr Darm an der Erfüllung seiner Aufgaben gehindert.

 

Insbesondere durch die Aufnahme von Zucker, künstlichen Süßstoffen, Diätprodukten, Alkohol sowie durch die Einnahme von Medikamenten und Antibiotika wird ein gefährliches Ungleichgewicht im Darm begünstigt. Schlechte und gesundheitszerstörende Bakterien ernähren und vermehren sich durch die “giftigen Stoffe”, die Sie zu sich nehmen.

 

Dass Ihr Verdauungstrakt von gefährlichen Bakterien befallen ist, äußert sich vorerst durch folgende Anzeichen, die häufig scheinbar harmlos erscheinen:

 

  1. Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts: unregelmäßiger Stuhlgang, Verstopfung, Verdauungsstörungen, Blähungen, Durchfall, Übelkeit und Erbrechen

 

  1. Energiemangel: Müdigkeit, Erschöpfung, Antriebslosigkeit und Kopfschmerzen

 

  1. Hautprobleme: unreine Haut und Pickel

 

  1. Heißhunger, z. B. auf etwas Süßes

 

  1. Unfähigkeit, Gewicht zu verlieren

 

Was zunächst nur lästig und unangenehm ist, kann zu schmerzhaften, degenerativen und sogar lebensbedrohlichen Krankheiten führen.

 

Daher ist es essenziell, dass Sie das ideale Verhältnis von guten und schlechten Bakterien wiederherstellen. Dies erreichen Sie, indem Sie z. B. eine Darmreinigung durchführen oder fasten, wobei das eine nicht sehr angenehm und das andere äußerst aufwendig ist.

 

Doch wir haben eine gute Nachricht für Sie, denn Sie können Ihrem Darm auch einfacher etwas Gutes tun.

 

 

 

 

 

 

bodyfokus.de

1 Comment »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s