Aus diesem Grund Kaffee immer SO trinken

Hallo,

könnten Sie morgens auf Ihren Kaffee verzichten? Oder auf die gute Tasse Kaffee am Nachmittag, wenn Sie plötzlich die Müdigkeit überkommt? Wir auch nicht!

Eine Tasse Kaffee tut in vielfältiger Hinsicht gut: Sie wirkt durch das enthaltene Koffein belebend, regt den Kreislauf an, erweitert die Blutgefäße, erhöht die Durchblutung aller Organe und kurbelt den gesamten Stoffwechsel an.

Allerdings sollten Sie nicht nur auf einen moderaten Kaffeekonsum achten, sondern auch darauf, WIE Sie Ihren Kaffee trinken: und zwar am besten schwarz und OHNE Zucker!

diaet-tipps-buero-9-1-132053_L
Warum? Durch den Zucker, den Sie Ihrem Kaffee hinzufügen, heben Sie unbewusst die positiven Wirkungen des Getränkes auf, da Koffein kombiniert mit Zucker der schädlichste Cocktail ist, den Sie Ihrem Stoffwechsel verabreichen können (dies gilt auch für koffeinhaltige Tees kombiniert mit Zucker).

Koffein verursacht eine kurzfristige Insulinunempfindlichkeit, und zwar genau dann, wenn Sie Insulin am dringendsten benötigen, nämlich wenn sich zusätzlich Zucker in Ihrem Körper befindet. Durch das Koffein reagieren Ihre Körperzellen aber unempfindlich auf das Insulin, und so muss Ihr Körper mehr und mehr Insulin produzieren, wodurch aber auch die Fettspeicherungsmechanismen aktiviert werden.

Was noch schlimmer ist: Studien haben gezeigt, dass Menschen, die diese “flüssigen Kohlenhydrate” zu sich nehmen, eine sehr hohe Neigung zu Übergewicht und sogar zu Fettsucht haben…

Mit den richtigen Nahrungsmitteln wird Ihr Körper schneller satt, da er die nützlichen Nährstoffe erkennt. Wenn Sie hingegen “flüssige Kohlenhydrate” trinken, signalisiert Ihr Körper Ihnen, so weiterzumachen, weil er darauf wartet, anstatt der vielen leeren Kalorien noch Nährstoffe zu erhalten.

Hierdurch kommt es zu einer VERDOPPELUNG der Fettspeicherung! Das heißt: Nicht nur dass Sie exzessiv Kalorien aufnehmen, Sie speichern auch noch durch die hervorgerufene Insulinunempfindlichkeit vermehrt Fett.

Aus all diesen Gründen sollten Sie auf Zucker in Ihrem Kaffee verzichten!

Nun fragen Sie sich vielleicht, wie es mit Süßstoffen in Ihrem Kaffee aussieht. Wenn Koffein und Zucker eine schädliche Kombination darstellen, sind künstliche Süßstoffe die Lösung, oder? Leider ist das nicht so einfach…

Künstliche Süßstoffe sind für Ihre Schilddrüse schlecht. Und die Schilddrüse ist das Organ, das Ihren Stoffwechsel reguliert. Neuere Forschungsergebnisse lassen darauf schließen, dass hier ein Zusammenhang mit der Diagnose Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion = verlangsamter Stoffwechsel) besteht.

Das Problem hört damit aber noch nicht auf. Einige künstliche Süßstoffe wirken neurotoxisch, und Ihr Körper reagiert darauf oftmals mit Entzündungen, die zu einer erhöhten Cortisolausschüttung führen. Alles zusammen macht es noch schwieriger, Fett zu verlieren.

Ein kompletter Verzicht auf jeglichen Zucker (und Süßstoffe) wäre die Lösung, um Ihren Stoffwechsel intakt zu halten. Dies ist aber für die meisten Menschen kaum oder nur schwer umzusetzen (und beginnt bei vielen schon mit den morgendlichen Kaffee)… Hinzu kommt, dass heutzutage Zucker in so vielen Lebensmitteln steckt, bei denen wir es gar nicht vermuten würden.

Ein gutes Leben, die Petra

20170401_125119[1]

 

 

 

(c) Fotos Go Feminin und Zertifikate Commerzbank

(c) Bodyfokus – herzlichen Dank

2 Comments »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s