Mein

Heute möchte ich ein kurzes, aber nicht weniger interessantes Thema anregen.

Wenn ich Dinge, Probleme, Ereignisse als „mein“ bezeichne, zum Beispiel „mein Spielzeug“, „mein Haus“, „mein Auto“, „meine Bücher“, dann ist das eine irrige Meinung. Es ist ein vom Gehirn produziertes Konstrukt, das NICHT der sogenannten Wahrheit entspricht, sondern nur in einer eigenen Realität vorhanden ist.

IMG_7037

 

Denn: „das Spielzeug“, „das Auto“ ….etc…..wissen gar nicht, dass sie DIR gehören (angeblich).

Bei „mein Partner“, „meine Kinder“, „mein Leben“, wird das noch schwieriger. Aber dazu gehe ich an einer anderen Stelle einmal näher darauf ein.

So, das wars schon. Möglicherweise eine Inspiration.

Denn, wie hängen wir an Dingen? Wie sehr, wie wenig, wie oft? Entweder hängen wir gar nicht, und geben sie weg oder beschaffen sie uns schon gar nicht, dann sind wir der Meinung, „oh, dieses Ding passt nicht zu mir“, „das kann nicht zu mir gehören“. Das letztere wäre dann die Äußerung von sogenannten spirituellen Menschen, oder esoterischen Menschen. Auch eine Meinung, ich weiß.

Oder, wir hängen zu sehr, weil wir uns ständig damit identifizieren. Weil wir unsere Identität, oder die sogenannte Persönlichkeit daraus beziehen. Wir sind die Person, der diese Dinge gehören.

Was eine Illusion.

Einen schönen Tag euch.

die Petra

2 Comments »

  1. Pingback: Mein – 41degrees

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s