„rohe rote Johannisbeeren Cookies“

„rohe Johannisbeeren Cookies“
Unbenannt
 
Gesunde Cookies? Gibt es so etwas überhaupt? Das habe ich mir schon länger gedacht. . Aber es gibt sie wirklich!
 
Die Zutatenliste:
Ribisel, Coconut Meat, Honey, Apples, Linseed, Carots und (dried) Cranberries.
 
Was soll ich sagen – rote Johannisbeeren sind herrlich säuerlich, der Apfel errinert immer an das Paradies, die Leinsamen geben uns die nötigen Fettsäuren und Ballaststoffe, Karotten haben immer mit Ostern zu tun und Cranberries, die Yuppie Frucht schlechthin.
So kurz vor Ostern und den Winter noch in den Gliedern passt diese Vitamin Bombe doch
sicherlich auch in euer Programm.
Zubereitung:
Cranberries 2-3 Stunden einweichen
Leinsamen ca. 6-8 Stunden einweichen
Wasser abschütten
Äpfel (süß-säuerliche) raspeln
alles zusammen mischen
auf ein Blech ausstreichen (für den Hydrator vorbereitet)
ca. 8 Stunden bei 40-42 Grad trocknen
Die Johannisbeeren enthalten mit circa 180 mg Vitamin C pro 100 Gramm Frucht eine mehr als dreifach so hohe Konzentration an Vitamin C wie Zitronen!
 
guten Appetit sagt die Petra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s